Island Tipps
Bucket-List für eine Island Reise

Vor ein paar Tagen habe ich einen Film über das Leben und Pferde in Island gesehen. Seitdem ist bei mir wieder das Island-Fieber ausgebrochen! Nun klicke ich mich durch die Fotos meiner letzten Island Reisen und erinnere mich an die Geschichten, die mir diese Bilder zu erzählen haben. Denn die Natur in Island macht süchtig und die raue Insel im Nordatlantik hat dennoch so viel mehr als „nur“ Vulkane und Wasserfälle zu bieten.

In mir wächst gerade die Idee ein weiteres Mal nach Island zu reisen. Nach meinen beiden ersten Island Reisen möchte ich dort nun wieder neue große und kleine Abenteuer erleben. Wann meine dritte Reise nach Island beginnen wird, werden die nächsten Monate und meine weiteren Planungen zeigen. Was ich gerne alles noch auf Island erleben möchte, weiß ich aber schon heute.

In meiner Island-Bucket-List möchte ich mit dir meine Ideen für eine Reise nach Island teilen. Und vielleicht dient dir ja diese auch als Inspiration für deine Island Reise.

Hinterlasse am Ende des Artikels doch einfach ein Kommentar und erzähle mir was du auf Island alles erleben möchtest.

Meine Bucket-List für eine Reise nach Island

Baden in einem natürlichen Hotpot

Für viele Touristen ist die Blaue Lagune das Sinnbild für Wellness und Entspannung in Island. Zweifelsohne ist die Blaue Lagune wohl auch einer der perfektesten Orte, um sich vom Alltagsstress zu entspannen und neue Energie zu tanken.

Doch die Vorstellung am Ende eines Tages, nach einer anstrengenden Wanderung, irgendwo im nirgendwo in einer heißen Quelle zu entspannen und dabei in aller Stille den Sternenhimmel zu genießen, hat für mich einen unglaublichen Reiz.

Polarlichter in Island beobachten

Wer hat nicht schon einmal von den Polarlichtern gehört? Haben doch die auf die Erdatmosphäre treffenden elektrisch geladenen Teilchen des Sonnenwindes etwas Magisches und Mystisches. Einmal mehr, wenn du eine der zahlreichen Legenden und Sagen um die Nordlichter kennst.

Die Samen glaubten die Toten als Auslöser des leuchtenden Nachthimmels und verboten ihren Kindern auf die Straße zu gehen bis die Verstorbenen sich wieder zur Ruhe legten.

Aurora Borealis Time-lapse from Garðar Ólafsson on Vimeo.

In der Natur Islands die Stille genießen

Ich kann mich noch genau daran erinnern, als ich das erste Mal in Mitten der Natur Islands saß und einfach nichts hörte. Kein Auto. Kein Flugzeug. Keine Menschen. Es war als hätte ich mein Gehör verloren, so ruhig war es um mich herum. So still, dass ich glaubte, meinen eigenen Herzschlag hören zu können.

Einige Menschen mag diese Stille Angst machen. Ist sie aber doch perfekt um mit sich und seinen Gedanken alleine sein zu können.

Den Nordwesten Islands erkunden

Und damit meine ich die Westfjorde und die vielleicht mit Abstand entlegensten Dörfer dieser Insel. Hier verschlägt es wohl kaum einen Touristen hin. Vielleicht den ein oder anderen Hobbyornithologen der in dieser Gegend Islands wohl absolut auf seine Kosten kommen sollte.

Ich will wissen, was es im Nordwesten von Island noch alles zu entdecken gibt. Bisher habe ich absolut keine Ahnung, was mich dort alles erwartet. Ein Grund mehr einmal dorthin zu reisen.

Von Süd nach Nord durch Island wandern

Diese Idee ist nicht neu. Zwischenzeitlich gibt auf Island zahlreiche Trails die vom Süden durch das Hochland im Landesinneren nach Norden führen.

Wer wie ich es liebt in der Natur zu sein, ist hier wohl absolut richtig. Neben der geistigen und körperlichen Herausforderung gibt es hier vor allem atemberaubende Landschaften zu entdecken. Von kargen Weiten bis hin zu rotgefärbten Bergen.

MADE IN ICELAND from Klara Harden on Vimeo.

Wanderung auf einem isländischen Gletscher

Auf dem Jostedalsbreen in Norwegen bin ich das erste Mal auf einem Gletscher gewandert. Und diese Wanderung hat mir so viel Spaß gemacht, dass ich eine Gletscherwanderung einfach noch einmal erleben möchte. Diesmal aber in Island!

Sicher ist eine Gletscherwanderung keine einfache Wanderung, die man mal eben so macht. Gute Kondition und vor allem Konzentration sind hier gefordert, um am Ausgangspunkt wieder heil anzukommen.

24 Stunden ein isländischer Fischer sein

Ich weiß, dieser Gedanke klingt irgendwie komisch. Doch irgendwie interessiert es mich, wie so ein Tag eines isländischen Fischers aussieht. Vielleicht gibt es ja irgendwo in Island die Möglichkeit diese Erfahrung zu sammeln und ich werde eines Tages noch Fischer. Ein eigenes Boot hätte ich heute schon gerne!

Das Glück auf einer Whale Watching Tour herausfordern

Ja, für eine Whale Watching Tour brauchst du Glück! So wie du für alle Aktivitäten und Events mit und in der Natur Glück brauchst. Dies gilt ins Besondere, wenn du Tiere in ihrer natürlichen Umgebung sehen und erleben möchtest.

Auf meiner letzten Reise nach Island hatte ich nicht so ganz das Glück die Meeresriesen beim Luftholen an der Wasseroberfläche beobachten zu können. Spaß hat diese Tour damals dennoch gemacht!

Island Whale Watching Tour - www.upandaway.de

Mit einem Islandpferd über die Insel reiten

Ja, ich auf einem Pferd. Nicht lachen! Es wäre nämlich nicht das erste Mal, dass ich auf einem Isländer über die Weiden tölten würde.

Übrigens ist Tölt eine Spezialgangart bei Pferden, die vor allem von den Islandpferden beherrscht wird. Das Besondere daran ist, dass diese Gangart für den Reiter kaum Erschütterungen verursacht und man angenehm locker im Sattel sitzt. So die Theorie!

Bei einem Pferde- oder Schafabtrieb dabei sein

Es hat schon Volksfestcharakter, wenn im September die Pferde und Schafe der Bauern von den Bergen zusammengetrieben werden, um sie wieder auf die einzelnen Höfe beziehungsweise deren Besitzer zuzuordnen. Ein authentisches Spektakel aus dem Leben der Isländer!

Die Traditionelle Küche Islands probieren

Es bedarf sicher einiges an Überwindung und starken isländischen Branntwein, um sich durch die traditionelle Küche Islands zu probieren. Gerade bei Gerichten wie Svið, Súrsaðir Hrútspungar, Hákarl oder Kæst Skata wird es wohl nicht ganz so einfach werden.

Doch was einst eine Nation ernährte, kann heute doch nicht schlecht sein?

Und hier noch schnell die Auflösung der Gerichte, die bei manch Einem Übelkeit auslösen wird. Also jetzt nur lesen, wenn du einen festen Magen hast!

Svið – gekochte Schafsköpfe

Súrsaðir Hrútspungar – in Molke eingelegte Hammelhoden

Hákarl – fermentierter Hai

Kæst Skata – fermentierter Rochen

Du hast Spaß am Nachkochen? Dann ist vielleicht ein Island Kochbuch Anzeige genau das richtige für dich.

Was damals als Schnapsidee begann, ist heute Liebe zu einem Land in dessen schier unendlichen Weiten du stundenlang alleine herumirren, atemberaubende Landschaften sehen und die Insel beim Entstehen beobachten kannst. Island macht einfach süchtig! Und es gibt dort noch so viel zu sehen und zu erleben.

Was sollte man auf einer Reise nach Island noch alles erleben? Was möchtest du erleben? Hinterlasse deine Ideen doch einfach als Kommentar.

Hier gleich weiterlesen:

Schreibe einen Kommentar