Kaffee kochen im Wohnmobil
Genieße den perfekten Kaffee ohne Camping Kaffeemaschine

Du bist mit deinem Camper auf Reisen und möchtest auf eine köstliche Tasse Kaffee am Morgen nicht verzichten? Ich zeige dir, wie du in deinem Wohnmobil ohne Kaffeemaschine auch unterwegs einen richtig guten Kaffee genießt, der besser schmeckt, als aus einem Kaffeevollautomat.

Seite enthält Werbung und Affiliate-Links

Keine Zeit zum Lesen? Jetzt speichern und teilen!
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp

Ob Espresso oder einen kräftigen Filterkaffee – für mich darf der Tag nicht ohne Kaffee beginnen, auch nicht auf Reisen. Denn eine frisch gebrühte Tasse Kaffee ist ein wunderbarer Muntermacher, der sich, unterwegs im Wohnmobil richtig zubereitet, nicht nur nach Freiheit und Abenteuer anfühlt, sondern auch so schmeckt.

Möglichkeiten, mit denen du einen richtig guten Kaffee in deinem Camper zubereiten kannst, gibt es viele. Beim Camping sind jedoch nicht alle Methoden zum Kaffeekochen geeignet beziehungsweise praktikabel.

Einmal mehr nicht, wenn du in deinem Wohnmobil wenig Platz für einen klobigen Kaffeevollautomat hast und deine Kaffeemaschine mit Strom funktioniert.

Anzeige

Dein neuer Lieblingskaffee

Du suchst nach einer neuen Sorte Kaffee? Dann hat der fruchtig, nussige Geschmack des Supremo Sansibar Crema das absolute Potenzial dein neuer Lieblingskaffee zu werden. Kein Blend – zu 100% Arabica Kaffeebohnen.

Ich bin ein großer Fan von Filterkaffee aus dem Handfilter, kräftigen Moka nach italienischer Art aus dem Bialetti Espressokocher oder einem Kaffee nach vietnamesischer Art und das auch dann, wenn ich nicht gerade mit meinem selbst ausgebauten Camper unterwegs bin. An heißen Tagen, darf es aber auch gerne mal ein eiskalt servierter Cold Brew Coffee aus dem Kühlschrank sein.

Eine Kaffeemaschine habe ich nicht. Und ganz offen: Ich halte auch nichts von einem Kaffeevollautomaten oder von einer sogenannten Kaffeemaschine mit bunten Kapseln oder Kaffeepads.

Mein Geld gebe ich seit vielen Jahren lieber für den echten Kaffeegeschmack aus, als für teure, billig produzierte Lifestyle-Gadgets und jeder Menge Verpackungsmüll.

Halte mich für verrückt: Wenn du einmal richtigen Kaffee getrunken hast, dann wirst du mich und die vielen anderen Kaffee-Nerds garantiert verstehen.

Camping Kaffee: Voraussetzung für den perfekten Kaffee im Wohnmobil

Eine gute Kaffeebohne ist auch beim Camping die Voraussetzung für einen guten Kaffee. Denn woraus soll der Geschmack in deiner Wohnmobil Kaffeemaschine entstehen, wenn der hierfür wichtigsten Zutat, die Qualität fehlt?

Wusstest du, dass in Deutschland die Kaffeesteuer für Röstkaffee 2,19 Euro pro Kilogramm beträgt? Die Steuer für löslichen Kaffee sogar 4,78 Euro pro Kilogramm.

Wenn du deinen Kaffee supergünstig im Supermarkt kaufst, dann trinkst du meiner Meinung nach alles, nur keinen Kaffee. Egal, ob du die ganzen Bohnen mit deiner Kaffeemühle selbst mahlst oder dein Kaffeepulver bereits gemahlen kaufst.

Bei einem dauerhaften Preis von weit unter 8 Euro pro Kilo Kaffee, brauchst du definitiv kein geschmackliches Kaffeeerlebnis erwarten.

Auch der Kaffeehändler Tchibo schreibt in seinem Kaffeelexikon, dass bei Kaffeemehl teilweise auch Bohnen von geringerer Qualität beigemischt sind. Ebenso Bohnenbruch und zu dunkel geröstete Kaffeebohnen, da man nicht mehr so einfach nachvollziehen kann, woraus das Pulver hergestellt wurde.

Hier geht´s zum Tchibo Kaffeelexikon

Mehr über die Qualität von Kaffee erfährst du im Tchibo Kaffeelexikon

Die Beimischung von Kaffeebohnen mit geringerer Qualität, ist auch ein weiterer Grund dafür, weshalb bereits  gemahlener Kaffee billiger ist als ganze Bohnen.

Was bei einem vielleicht noch aromatisierten teuren Kapsel-Kaffee aus der Kaffeemaschine kommt, will ich mir gar nicht erst vorstellen.

Die Bohnen für deinen Kaffee machen eben genau das aus, was du am Ende zum Genießen in deine Tasse bekommst – das gilt für den Kaffee im Wohnmobil als auch für deine Kaffeemaschine Zuhause.

Kaffee kochen im Wohnmobil: Deshalb solltest du Kaffee immer frisch mahlen

Damit du den vollen Kaffeegeschmack in deine Tasse bekommst, solltest du Kaffee als ganze Bohne kaufen und immer erst kurz vor der Zubereitung frisch mahlen. Kaffeearoma ist flüchtig. So gehen an der Luft, rund 30% der Aromen bereits wenige Minuten nach dem Mahlen verloren.

Wenn du zukünftig auf ganze Bohnen umsteigen willst, dann muss eine Kaffeemühle nicht teuer sein. Design Kaffeemühlen sehen toll aus, mahlen aber am Ende auch nur deine ganzen Kaffeebohnen zu Kaffeemehl.

Wichtig ist vielmehr, dass du an deiner Kaffeemühle den Mahlgrad der Bohnen variieren und je nach Kaffee einstellen kannst – und zum Kaffeekochen im Wohnmobil ohne Strom funktioniert.

Zum Kaffeemahlen benutze ich meine Hario Small Coffee Grinder mit Keramikmahlwerk im klassischen Look aus Holz. Mit dem stufenlos einstellbaren Mahlwerk meiner manuellen Kaffeemühle, bekomme ich ganz ohne Strom, immer das passende Kaffeemehl mit dem perfekten Mahlgrad.

Tipps für den perfekten Camping Kaffee:

  1. kaufe frisch geröstete ganze Kaffeebohnen
  2. mahle deinen Kaffee erst kurz vor der Zubereitung selbst
  3. passe den Mahlgrad deiner Bohnen und die richtige Kaffeemenge an den perfekten Geschmack an
  4. zelebriere die Zubereitung deines Kaffees ohne Kaffeemaschine

Wie trinkst du deinen Kaffee am liebsten? Mit Milch und Zucker? Oder einfach schwarz? Hinterlasse deine Gedanken, Fragen und ein Feedback zu diesem Artikel als Kommentar.

Gefällt's dir? Merk's dir!

Kaffee kochen: So gelingt dein Kaffee beim Camping ohne Strom
Share on facebook
Share on pinterest
Share on twitter
Share on linkedin
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Abschicken deines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass ich deinen gewählten Namen (dies kann auch ein Pseudonym sein), deine eMail-Adresse, der Zeitpunkt der Erstellung deines Kommentars sowie (sofern von dir angegeben) die Angaben zu deiner Webseite speichere und nach Freigabe deines Kommentars dein gewählter Name, der Zeitpunkt der Erstellung deines Kommentars sowie die URL zu deiner angegebenen Webseite öffentlich sichtbar ist. Deine IP-Adresse wird nicht gespeichert.

Weitere Informationen zum Umgang mit deinen persönlichen Daten kannst du meiner Datenschutzerklärung entnehmen.

Mehr Tipps für den Ausbau deines Kastenwagens gibt's hier!

Torsten von upandaway.de
Hast du gefunden, was du gesucht hast?

Hilf mir besser zu werden. Hinterlasse deine Fragen und Gedanken als Kommentar.

Kaffee kochen im Wohnmobil: Der perfekte Kaffee ohne Camping Kaffeemaschine
Keine Zeit zum Lesen?

Jetzt Beitrag für später speichern!

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on pocket
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp