Jakobsweg

Hier findest du eine Sammlung aus Tipps und Informationen, die dich bei deinen Vorbereitungen auf den Jakobsweg unterstützen.


Hier profitierst du von meinen gemachten Fehlern und Erfahrungen!

An der spanischen Grenze zu Frankreich, habe ich mich in Irún auf meinen über 830 Kilometer langen Weg nach Santiago de Compostela gemacht. Zu der Zeit wusste ich nicht wirklich was mich auf dem Jakobsweg erwarten würde. Das mein Rucksack viel zu schwer ist. Welchen Menschen ich begegnen werde. Und, ob ich es überhaupt schaffen würde bis nach Santiago de Compostela zu laufen.

Geschweige denn, dass meine Begeisterung für das Pilgern auf dem Jakobsweg mich derart packen würde, dass ich nach einem kurzen Aufenthalt in Porto von dort aus gleich noch einmal über 240 Kilometer entlang der Küstenwege des Camino Portugues nach Santiago de Compostela laufen werde.

Aus dieser Begeisterung heraus möchte ich dich bei deinen Vorbereitungen, selbst einmal auf dem Jakobsweg pilgern zu gehen, unterstützen. Meine auf dem Camino del Norte, dem Camino Portugues sowie dem Camino Portugues Spiritual gesammelten Erfahrungen und Eindrücke möchte ich hier mit dir teilen.

Meine Reiseberichte


2 Gedanken zu “Jakobsweg – Kompakte Tipps und Informationen zum Jakobsweg”

  1. Hallo , ich bin unerfahren, was diese Art von Wandern betrifft. Habe mich aber entschlossen, das zu machen. nun ich wollte von Friedberg (Hessen) nach Spanien (mit Zelt und Hund)laufen. Finde nicht die Richtige Strecke, und Frage mich, ob ich nicht doch Jemanden mitnehme und wie und wo ich Jemanden finde, der das auch wirklich möchte. Im Moment halten mich hier alle für ……. . Aber egal. Ich will das einfach. Ich frage mich auch, was für Kosten auf mich zu kommen. Kannst du mir sagen, wie ich das alles heraus bekomme und wie viel Zeit ich für diese Tour berechnen müsste.

    • Guten Morgen Heidi!

      Ich glaube gerne, dass dich viele für verrückt halten. Allerdings ist es absolut nichts Ungewöhnliches, denn du bist definitiv nicht die Einzige mit dieser Idee!

      Während meiner Zeit habe ich zwar nicht viele Pilger getroffen, welche direkt vor ihrer Haustüre gestartet sind. Jedoch gibt es einige die sich die Zeit genommen haben, um auf diese wundervolle Erfahrungsreise zu gehen.

      Ich würde dir empfehlen den Kontakt zu einer der Jakobswegvereine Anzeige aufzunehmen. Diese können dir mit Sicherheit besser Informationen geben. Gerade beim Aspekt Zelt und Hund kann ich dir nicht wirklich behilflich sein. Im verlinkten Artikel findest du ein paar Anlaufstellen.

      Meine Erfahrungen haben gezeigt, dass in den meisten Pilgerherbergen keine Tiere erlaubt sind. Die Idee mit dem Zelt nach Santiago de Compostela zu Pilgern ist daher eine super Alternative.

      Was die Planung des zeitlichen Rahmens angeht, empfehle ich dir mit durchschnittlich 21 – 23 Kilometer pro Tag zu rechnen. Ich habe für die 835 Kilometer von Irún nach Santiago de Compostela effektiv 39 Tage gebraucht. Während dieser Zeit habe ich mir 3 Ruhetage gegönnt, um mir die ein oder andere Stadt anzusehen.

      Bezüglich der Kosten auf dem Jakobsweg kann ich dir meinen Artikel empfehlen. Im Verhältnis werden aber die Kosten für deine Ausrüstung für den Jakobsweg die größere Position auf deiner Liste sein. Gerade was ein Zelt angeht würde ich bei deinem Vorhaben nicht knausern und mir ein wirklich leichtes und schnell aufbaubares Trekkingzelt Anzeige und eine wirklich gute Isomatte Anzeige sowie Schlafsack zulegen.

      Ich wünsche dir bei deinem Vorhaben viel Erfolgt und vor allem viel Spaß beim Pilgern mit wunderbaren Begegnungen! Lass dich nicht davon abbringen!!!

      Liebe Grüße aus Norwegen, Torsten …

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Abschicken deines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass ich deinen gewählten Namen (dies kann auch ein Pseudonym sein), deine eMail-Adresse, der Zeitpunkt der Erstellung deines Kommentars sowie (sofern von dir angegeben) die Angaben zu deiner Webseite speichere und nach Freigabe deines Kommentars dein gewählter Name, der Zeitpunkt der Erstellung deines Kommentars sowie die URL zu deiner angegebenen Webseite öffentlich sichtbar ist. Deine IP-Adresse wird nicht gespeichert.

Weitere Informationen zum Umgang mit deinen persönlichen Daten kannst du meiner Datenschutzerklärung entnehmen.