Nordlichter Tour in Island
Die besten Tipps für deine Reise zu den Polarlichtern

Einmal die Nordlichter am Himmel tanzen zu sehen, ist das absolute Highlight einer jeden Reise nach Island. Wann die beste Zeit ist, um in Island Polarlichter sehen zu können und wie du dich auf deine Nordlichter Tour am besten vorbereitest, erfährst du hier. Auch gebe ich dir Tipps zur Vorhersage der Aurora Borealis und verrate dir was du machen kannst, wenn sich das mystische Naturschauspiel am Sternenhimmel nicht zeigt.

Seite enthält Werbung und Affiliate-Links

Keine Zeit zum Lesen? Jetzt speichern und teilen!
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp

Einmal im Leben in Island Polarlichter sehen, war für mich immer ein großer Traum. Und ganz offen: Wer träumt nicht davon, das mystische Naturspektakel am nächtlichen Himmel einmal selbst zu erleben?

Das erste Mal Nordlichter habe ich beim Landeanflug auf den Flughafen Keflavík aus dem Flugzeug heraus gesehen – daher unbedingt die Augen aufhalten! Jedoch war damals die Aussicht auf die grün schimmernde Aurora Borealis nur von kurzer Dauer und wenig spektakulär, da dichte Wolken rasch die Sicht versperrten.

Kaum ein Jahr später, während meiner dreimonatigen Winterreise mit meinem selbstausgebauten Campervan, hatte ich wieder das Glück und konnte die magischen Polarlichter am Himmelszelt von Island gleich in mehreren Nächten beobachten.

Ein Naturschauspiel, dass süchtig macht. Seither bin ich definitiv mit dem Polarlicht-Fieber infiziert! Und ich bin mir ziemlich sicher, dass du es nach deiner ersten Sichtung auch sein wirst.

Einmal mehr hoffe ich nun jedes Mal, wenn ich im November nach Reykjavik zum Iceland Airwaves Festival fliege, gemeinsam mit den Nordlichtern in der nördlichsten Hauptstadt der Welt tanzen zu können.

Anzeige

Zur richtigen Zeit, am richtigen Ort

Gemeinsam mit einem Guide auf einer Nordlichter-Tour die Polarlichter in Island jagen? Eine gute Idee, wenn du das erste Mal nach Island reist und die magischen Lichter am Himmelszelt tanzen sehen willst. Hier hast du die beste Chance!

Pro-Tipp: Entschließt du dich zu einer geführten Nordlichter-Tour, dann buche diese für deine erste Nacht in Island. Sollte die Tour aufgrund schlechten Wetters abgesagt oder keine Polarlichter gesichtet werden, hast du noch Zeit um erneut auf die Jagd zu gehen. In diesen Fällen kannst du bei vielen Tourenanbietern, wie zum Beispiel bei Northern Lights Bus, kostenlos eine neue Nordlichter-Tour buchen.

Island Nordlichter: Wann ist die beste Zeit um Polarlichter in Island zu sehen?

Physikalisch gesehen, kannst du Nordlichter das ganze Jahr beobachten. Jedoch wird es in Island im Sommer nicht dunkel, so dass du die kleinen Teilchen der Aurora Borealis beim Auftreffen auf die Erdatmosphäre nicht leuchten siehst.

Daher solltest du deine Reise zu den Polarlichtern nicht für die Sommermonate planen, wenn du in Island auf eine Nordlichter Tour gehen willst. Der Sommer ist die Zeit der Mitternachtssonne!

Aufgrund der geografischen Lage sind die Polarlichter in Island fast 8 Monate im Jahr sichtbar. Genauer gesagt in der dunklen Jahreszeit von Anfang September bis Ende April.

Besonders gut sind deine Chancen in den wirklich dunklen Wintermonaten Dezember, Januar und Februar. Zu dieser Jahreszeit zeigt sich die Sonne am Horizont, bis auf wenige Stunden zur Mittagszeit, kaum. Und selbst dann bleibt es eher dämmrig, so dass du mit etwas Glück schon am frühen Abend an Islands Himmel Polarlichter sehen kannst.

In Island Polarlichter im Sommer sehen? So geht´s!

So kannst du auch im Sommer in Island Polarlichter sehen

Island Polarlichter: Wo sind die Nordlichter am besten zu sehen?

Ganz Island ist ideal, um Polarlichter zu sehen. Selbst in der isländischen Hauptstadt Reykjavik ist es möglich, dass du in der Stadt am Nachthimmel Nordlichter tanzen siehst. Je weiter weg du jedoch von störenden Lichtquellen bist, desto wahrscheinlicher ist es, dass du auch bei einer schwachen Aktivität Polarlichter beobachten kannst.

Die wichtigste Voraussetzung für eine Nordlichter-Tour ist jedoch immer, dass der Himmel wolkenlos ist und du eine freie Sicht auf die Sterne hast.

Pro-Tipp: Du hast keinen Mietwagen? Dann lohnt es sich eine Nordlichter Tour zu buchen und dich von einem Guide zur richtigen Zeit an den richtigen Ort bringen zu lassen. Vorteil einer geführten Tour ist es, dass die Guides das Wetter, die Polarlichtervorhersage und besten Spots kennen.

Tour zu den Nordlichtern: Zur richtigen Zeit, am richtigen Ort!

Zur richtigen Zeit, am richtigen Ort: Tour zu den Polarlichtern buchen

Polarlichtervorhersage Island: Wann sind in Island Nordlichter zu sehen?

Auch wenn deine Chancen Polarlichter zu sehen in der dunklen Jahreszeit die besten sind, lohnt es sich dennoch nicht jeden Tag gleichermaßen mit viel Geduld auf die magischen Lichter zu warten.

Zum einen, weil vielleicht das Wetter nicht gut genug ist und eine dichte Wolkendecke dir die freie Sicht auf den Sternenhimmel versperren. Oder, weil nicht genügend energiegeladene Teilchen der Aurora Borealis auf die Atmosphäre der Erde treffen und zu leuchten beginnen.

Damit du nicht bei ungünstigen Voraussetzungen die Nacht in der Kälte verbringen musst, solltest du vor jedem Aufbrechen unbedingt die Polarlichtervorhersage und den Wetterbericht für Island ansehen.

Eine meine Meinung nach gute Nordlichter-Vorhersage, bietet dir die Webseite des isländischen Wetterdienstes. Dort findest du nicht nur Informationen über die Intensität der Polarlichter, sondern auch gleich alle wichtigen Daten zum Wetter.

Hier geht’s zur Wetter- und Polarlichtervorhersage für Island

Wetter- und Polarlichtervorhersage für Island

Die Polarlicht-Vorhersage für Island ist leicht zu lesen und gibt dir ganz schnell eine Einschätzung darüber, ob es sich lohnt an diesem Abend auf die Nordlichter zu warten und wo du sie am wahrscheinlichsten sehen kannst.

Vorhersage für Nordlichter und Wetter

Screenshot: Veðurstofa Íslands | Polarlichter Vorhersage für Island

Nordlichtervorhersage: So liest du die Vorhersage der Polarlichter

Die Intensität der aktiven Teilchen in der Erdatmosphäre entscheidet darüber, ob du tatsächlich Nordlichter sehen wirst. In der rechten oberen Ecke der Webseite befindet sich ein Kästchen mit der Bezeichnung Aurora Forecast, dem du die voraussichtliche Intensität der Polarlichter entnehmen kannst.

Meine Erfahrung zeigt, dass es wahrscheinlich ist Nordlichter zu sehen, wenn der Aurora Forecast mindestens die Stufe 3, also Moderat anzeigt. Je höher die Stufen der Polarlichtervorhersage ist, desto intensiver werden die Nordlichter zu sehen sein.

Auch wenn sich die Intensität vorhersagen lässt, kann eine exakte Uhrzeit nicht bestimmt werden. Du brauchst also auch jede Menge Geduld, wenn du auf deiner eigenen Nordlichter-Tour das grüne Himmelsfeuer beobachten willst.

Pro-Tipp: Beachte, dass die Vorhersage sich regelmäßig ändert und erst gegen 18 Uhr des aktuellen Tages am zuverlässigsten ist. Eine Garantie hierfür gibt es jedoch nicht!

Eine weitere wichtige Voraussetzung, um Polarlichter sehen zu können, ist das Wetter. Hierfür gibt es nur eine einzige Regel die du kennen musst: Kein klarer Himmel – keine Nordlichter!

Wie stark die Wolkendecke ist und in welche Himmelsrichtung diese sich bewegt, kannst du ebenfalls dem Aurora Forecast des isländischen Wetterdienstes entnehmen. Diese Informationen findest du in der Karte in der Mitte der Webseite.

Eine freie Sicht auf den Himmel hast du in den Gebieten, welche mit der Farbe weiß markiert sind. Je grüner die Farbe über deinem Aufenthaltshort ist, desto dicker ist die Wolkendecke.

In dem Beispiel wäre für diesen Abend eine Nordlichter-Tour im Süden von Island also vergebens. Deine Zeit könntest du an solchen Tagen besser in der neuen Sky Lagoon in Reykjavik oder in der Blauen Lagune verbringen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Polarlichter Tour ab Reykjavik: Lohnt sich eine Tour oder die Nordlichter auf eigene Faust jagen?

Im Winter werden von verschiedenen Anbietern täglich Nordlichter Touren ab Reykjavik angeboten. Ob du eine solche Tour machst oder die Nordlichter doch lieber auf eigene Faust jagen gehst, bleibt natürlich dir überlassen.

Eine Nordlichter Tour hat jedoch viele Vorteile, die deine nächtliche Jagd im winterlichen Island definitiv angenehmer machen. So wissen alle Tourenanbieter natürlich sehr gut, auf was alles zu achten ist, damit du die grünen Lichter am Sternenhimmel tanzen siehst.

Ab Reykjavik dauern die Touren etwa 3 bis 5 Stunden und führen meist in das dunkle Umland von Reykjavik. Auf manchen Touren bekommst du auch die Möglichkeit, die Polarlichter per Boot vom Wasser aus zu beobachten oder diese auf einer Quad-Tour zu jagen.

Je nach Geschmack und Abenteuerlust gibt es die verschiedensten Angebote.

Natürlich ist mit einem Mietwagen eine Nordlichter Tour auch auf eigene Faust machbar. Jedoch musst du dich für dieses Abenteuer selbst um den richtigen Ort, die Wettermeldungen, die Vorhersage der Polarlichter und die Witterungsbedingen auf den dunkeln Straßen kümmern.

Dafür bekommst du alle Freiheiten, bist flexibel und kannst so lange an einem Spot verweilen, wie du magst. Auch brauchst du deinen nächtlichen Nordlichter-Ausflug nicht mit anderen Menschen teilen und kannst diesen ungestört genießen.

Vorbereitung ist alles: Island Packliste für den Winter

Hier geht´s zu meiner Island Winter Packliste

Nordlichter Tour in Island: Kein Glück gehabt Polarlichter zu sichten?

Egal, ob du deine eigene Nordlichter Tour planst oder du dich von einem Guide zu den besten Spots bringen lässt, eine Garantie, dass du auch wirklich Polarlichter sehen wirst, gibt es nicht. Die Natur lässt keine Geschäfte mit sich machen!

Solltest du das Pech haben keine Nordlichter zu sehen, dann nutze die Gelegenheit und besuche Islands einziges Planetarium. Das Perlan in Reykjavik.

Dort kannst du dich von einer mehrfach ausgezeichneten 8K-Video-Projektion von Polarlichtern und Vulkanausbrüchen mitreisen lassen. Das Perlan ist übrigens auch ideal, wenn du im Sommer die Nordlichter in Island sehen willst.

Erlebe die Wunder von Island und die weltweit erste Indooreishöhle

Erlebe die Wunder von Island und die erste Indoor-Eishöhle der Welt

Oder besuche das Aurora Reykjavik, Islands erstes und einziges Museum rund um die beeindruckenden Polarlichter. Geründet von leidenschaftlichen Fotografen, erfährst du in einer interaktiven Ausstellung alles über das mystische Himmelsfeuer, hörst faszinierende Mythen und Sagen sowie den neusten Stand der Forschungen.

Auch im Aurora Reykjavik Museum kannst du die Polarlichter über Island in einem virtuellen 360°-Kino erleben und im Foto-Simulator mit deiner eigenen Kamera ganz in Ruhe lernen, wie du Nordlichter fotografierst.

Besuche das Northern Light Center Aurora in Reykjavik

Mit diesem Ticket kannst du das Northern Light Center in Reykjavik besuchen

Fazit und Empfehlung: In Island Nordlichter sehen!

Glück und gutes Wetter gehören definitiv dazu, wenn du selbst einmal Polarlichter in Island beobachten möchtest. Manchmal vergehen Tage oder Wochen, an denen sich die Aurora Borealis nicht zeigt. Und dann kommen gleich einige Nächte hintereinander, an denen es so scheint, als ob der Sternenhimmel explodiert.

Wenn du Abenteuer magst, dann lohnt es sich in jedem Fall deine eigene Nordlichter Tour zu planen. Wenige Kilometer von Reykjavik entfernt und weit weg von künstlichen Lichtquellen, lassen sich überall in Island auch ohne Insidertipps gute Stellen finden, von denen du die Polarlichter am Sternenhimmel sehen kannst.

Auch wenn du vielleicht nicht das Glück hast Polarlichter sehen zu können, solltest du in jedem Fall deine nächtlichen Ausflüge genießen. Am besten geht das gut vorbereitet in warmer Kleidung, mit einem heißen Getränk, Schokolade und deinen Liebsten.

In nahezu absoluter Dunkelheit ist der Sternenhimmel auch ohne Nordlichter in Island berauschend schön!

Wann gehst du in Island Polarlichter jagen? Hast du deine Reise schon geplant? Hinterlasse deine Gedanken, Fragen und ein Feedback ganz einfach als Kommentar.

Gefällt's dir? Merk's dir!

Share on facebook
Share on pinterest
Share on twitter
Share on linkedin
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp

4 Gedanken zu „Island Nordlichter: Wie du ohne teure Tour in Island Polarlichter sehen kannst“

    • Hæ Isa,

      vielen lieben Dank für dein Feedback! Ein Besseres kann ich mir wohl nicht wünschen.

      Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass das Glück auf deiner Jagd nach den Polarlichtern mit dir ist und du in Island die Nordlichter am grünen Himmel tanzen sehen wirst.

      Gehst du die Polarlichter auf eigene Faust jagen? Oder hast du eine geführte Tour gebucht?

      Grüße, Torsten …

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Abschicken deines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass ich deinen gewählten Namen (dies kann auch ein Pseudonym sein), deine eMail-Adresse, der Zeitpunkt der Erstellung deines Kommentars sowie (sofern von dir angegeben) die Angaben zu deiner Webseite speichere und nach Freigabe deines Kommentars dein gewählter Name, der Zeitpunkt der Erstellung deines Kommentars sowie die URL zu deiner angegebenen Webseite öffentlich sichtbar ist. Deine IP-Adresse wird nicht gespeichert.

Weitere Informationen zum Umgang mit deinen persönlichen Daten kannst du meiner Datenschutzerklärung entnehmen.

Anzeige

Magische Lichter

Polarlichter

Einmal im Leben Polarlichter sehen. Wer träumt nicht davon? In Island hast du die beste Chance die magischen Nordlichter am Nachthimmel tanzen zu sehen.

Was kostet eine Woche Urlaub in Island? Meine Ausgaben und Spartipps.

Torsten von upandaway.de
Hast du gefunden, was du gesucht hast?

Hilf mir besser zu werden. Hinterlasse deine Fragen und Gedanken als Kommentar.

Nordlichter in Island sehen: Wann ist die beste Zeit für Polarlichter in Island?
Keine Zeit zum Lesen?

Jetzt Beitrag für später speichern!

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on pocket
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp