Spanisch oder Englisch
Wie sich Pilger auf dem Jakobsweg verständigen

Müssen Pilger für den Jakobsweg Spanisch Vokabeln lernen? Oder reicht es auf dem Pilgerweg Englisch sprechen zu können? Wie wichtig Sprachkenntnisse sind, erkläre ich dir in diesem Beitrag und gebe dir Tipps, wie du dich auf dem Jakobsweg verständigen kannst.

Anzeige – Seite enthält Werbung und Affiliate-Links

Sommer SALE: Bei den Bergfreunden findest du jetzt die passende Outdoor-Ausrüstung für deine Abenteuer mit bis zu 50% Rabatt!

Zum SALE

Bevor ich das erste Mal auf den Jakobsweg pilgern war, habe auch ich mir Gedanken darüber gemacht, ob man es als nicht Spanisch sprechender Pilger etwas schwerer haben könnte.

Gerade, weil man vielleicht häufiger Kontakt zu Einheimischen haben wird, die nicht unbedingt über die gleichen Fremdsprachenkenntnisse wie man selbst verfügen. Insbesondere, wenn man seinen Pilgerweg nach Santiago de Compostela selbstorganisiert und am Ende eines jeden Tages mit seinen Fähigkeiten eigenständig für eine Unterkunft und Essen sorgen muss.

Weniger Gedanken über ihre Sprachkenntnisse können sich vermutlich die Pilger einer organisierten Jakobsweg-Wanderung machen. Unterkünfte und Verpflegung sind hier oft schon vorgebucht, so dass diese sich nur noch auf das Laufen konzentrieren brauchen.

Meinen Bedenken zum Trotze, habe ich mich dennoch dazu entschlossen, auch ohne Spanisch Vokabeln für den Jakobsweg zu lernen, pilgern zu gehen.

Mein Entschluss hat mich jedoch bereits in der ersten Herberge kurz zweifeln lassen, da die Hospitalera - die Betreuerin der Pilgerherberge - nur Spanisch und Französisch sprechen konnte. Zwei Sprachen, denen ich bisher nicht mächtig bin. Ich spreche nur Englisch.

Ganz klassisch mit Händen und Füßen, machten wir uns doch irgendwie verständlich, so dass der Check-in in meine erste Pilgerherberge dann doch nicht ganz so chaotisch verlief, wie ich mir das im ersten Moment ausgemalt hatte.

Lesetipp: Was das Pilgern auf dem Jakobsweg kosten kann, zeige ich dir in meiner Ausgabenanalyse. Auch gebe ich dir anhand eines ausführlichen Rechenbeispiels Tipps für deine Budgetplanung.

Wie heißt der Jakobsweg auf Englisch?

Der Jakobsweg wird im Englischen als Camino de Santiago oder auch The Way of St. James bezeichnet. Beide Übersetzungen können für den Pilgerweg nach Santiago de Compostela verwendet werden.

Jakobsweg Spanisch: Muss man auf dem Pilgerweg Spanisch sprechen können?

Die Antwort ist ganz einfach: Nein, musst du nicht.

Den Jakobsweg meistern, wirst du auch ohne Spanisch zu sprechen. Verhungern, im Freien schlafen oder vereinsamen, wirst du ohne Sprachkenntnisse ebenso nicht.

Auch wirst du es schaffen, dich in den Unterkünften und Herbergen auf dem Jakobsweg anzumelden beziehungsweise zurechtzufinden, selbst dann, wenn die Betreuer der Pilgerherberge kein Englisch oder Französisch sprechen.

Zudem darfst du nicht vergessen, dass du nicht alleine auf dem Jakobsweg unterwegs bist und es immer einen Pilger geben wird, der dir hilft.

Lesetipp: Hast du dir schon einen Pilgerausweis bestellt? In diesem Artikel zeige ich dir, weshalb es auf dem Jakobsweg so wichtig ist, sich als Pigler ausweisen zu können, wo du dir deinen Pilgerausweis beantragen kannst und wie du diesen korrekt ausfüllst.

Jakobsweg Englisch: Wie verständigen sich die Pilger auf dem Jakobsweg?

Auf dem Jakobsweg wirst du Pilger aus den unterschiedlichsten Ländern der Welt treffen.

Meine Begegnungen haben sich nicht nur auf Menschen aus Europa beschränkt, auch wenn der Anteil europäischer Pilger natürlich der Größte ist. Auch Pilger aus Japan, Australien oder Brasilien sind mir auf meinen Pilgerwegen nach Santiago de Compostela immer wieder begegnet.

Die Verständigung zwischen den Pilgern funktioniert daher meist nur auf Englisch. Jedoch solltest du dich nicht davon abschrecken lassen und offen auf anderssprachige Menschen zugehen, selbst wenn du nur wenig Englisch sprechen kannst.

Solltest du Englisch sprechen können, dann reicht dein gelerntes Schulenglisch auf dem Jakobsweg völlig aus, um mit anderen Pilgern, in Bars und Restaurants sowie in den Pilgerherbergen kleine Gespräche führen zu können.

Um dich jedoch intensiver mit den Einheimischen auszutauschen, musst du in jedem Fall Spanisch oder Portugiesisch sprechen können. Denn leider sprechen auch viele jüngere Menschen in Spanien oder Portugal kaum Englisch.

Jakobsweg Vokabeln lernen: Spanisch, Portugiesisch oder Englisch für den Jakobsweg lernen

Einen Sprachkurs zu machen, schadet in keinem Fall. Es wird auf Reisen immer wieder Situationen geben, in denen es von Vorteil ist, eine weitere Sprache sprechen zu können.

Vielleicht gibt es ja auch in deiner Nähe die Möglichkeit an der Volkshochschule einen Sprachkurs zu belegen. Suche doch einfach mal im Internet nach einem passenden Angebot.

Wenn es keine passenden Sprachkurse in deiner Nähe gibt oder du zeitlich flexibel lernen möchtest, dann empfehle ich dir einen Online-Sprachkurs zu machen. Hier bist du nicht an Zeiten gebunden und kannst immer dann lernen, wenn du gerade die Zeit hast.

Bei Babbel und Rosetta Stone kannst du die Online-Sprachkurse kostenlos testen und so herausfinden, ob diese Art und Weise des Lernens überhaupt etwas für dich ist.

Aus eigener Erfahrung – ich habe ein Fernstudium ohne Präsenzeinheiten gemacht - kann ich dir sagen, dass du für das Lernen im Selbststudium viel Selbstdisziplin benötigst. Also, am besten vorher kostenlos ausprobieren bevor du Geld ausgibst.

In jedem Fall schadet es nicht, wenn du dir auf dein Smartphone eine Wörterbuch-App lädst. Für einfache Übersetzungen völlig ausreichend und super hilfreich. Ich benutze die kostenlose App von dict.cc, in der ich auch ohne Internetverbindung verschiedene Sprachpakete verwenden kann.

Du hast Fragen? Hinterlasse deine Gedanken doch als Kommentar. Gerne bin ich dir dabei behilflich eine Antwort zu finden.

Wie sich Pilger auf dem Jakobsweg verständigen

Du überlegst Spanisch zu lernen, dann merke dir diesen Pin bei Pinterest und berichte deinen Freunde & Bekannten auf Facebook davon.

Auf diese Weise unterstützt du mich nicht nur dabei meinen Blog bekannter zu machen, sondern trägst auch zur Verbreitung von kostenlosen Informationen und Wissen bei.

Vielen Dank!

Torsten

Erfahre mehr über mich!

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Abschicken deines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass ich deinen gewählten Namen (dies kann auch ein Pseudonym sein), deine eMail-Adresse, der Zeitpunkt der Erstellung deines Kommentars sowie (sofern von dir angegeben) die Angaben zu deiner Webseite speichere und nach Freigabe deines Kommentars dein gewählter Name, der Zeitpunkt der Erstellung deines Kommentars sowie die URL zu deiner angegebenen Webseite öffentlich sichtbar ist. Deine IP-Adresse wird nicht gespeichert.

Weitere Informationen zum Umgang mit deinen persönlichen Daten kannst du meiner Datenschutzerklärung entnehmen.