Alkohol in Island ist teuer
Wie du in Island Alkohol günstig kaufen kannst

Im Vergleich zu anderen Ländern ist Alkohol in Island wirklich teuer. Doch es geht auch anders! Was dich ein Bier in Island kostet und welche Möglichkeiten es gibt, beim Kauf von alkoholischen Getränken Geld zu sparen, zeige ich dir in diesem Beitrag.

Anzeige – Seite enthält Werbung und Affiliate-Links

Meine Empfehlung für deine Reisen ins Ausland: Die kostenlose Kreditkarte der DKB Bank - im Ausland ohne Gebühren bezahlen und Geld am Automaten abheben! Alle Vorteile der DKB Visa Card findest du hier.

Deine Vorteile

Es ist absolut kein Geheimnis, dass viele Sache in Island einfach teurer sind, als anderswo auf der Welt. Vor allem für uns Deutsche. Ist Deutschland doch eins der günstigsten Länder der Welt, wenn es um die Preise für Lebensmittel und alkoholische Getränke geht.

In Island ist Alkohol jedoch unglaublich teuer! Für ein erfrischendes Bier, einen leckeren Wein oder Cocktail, musst du in Island schon ordentlich tief in deine Taschen greifen.

Solltest du so wie ich, am Abend gerne mal die ein oder andere Bar besuchen, dann empfehle ich dir in deinen Reisekosten ein extra Budget für solche Aktivitäten einzuplanen. Denn ein Glas Bier in einer Bar kostet in Island schon mal zwischen 6 Euro und 10 Euro.

Als Partygänger bist du also gut beraten, wenn du in deiner Unterkunft eine kleine Warm-Up-Party organisierst bevor du dich ins Nachtleben von Reykjavík stürzt. Die hierfür gekauften Flaschen oder Dosen sind mit um die 2 Euro bis 5 Euro deutlich günstiger, als ein Glas in einem Restaurant oder einer Bar.

Jedoch solltest du wissen, dass du in Island keine alkoholischen Getränke im Supermarkt kaufen kannst.

Während es in anderen Ländern völlig normal ist alkoholische Getränke, wie Bier oder Wein, im Supermarkt zu kaufen, wirst du in Island jedoch keinen Alkohol finden. Okay, in einzelnen Supermärkten kannst du eine Art Light Beer mit um die 2 Prozent Alkoholanteil kaufen, das war`s dann aber auch schon.

Der Verkauf von Alkohol ist in Island nur speziellen Shops vorbehalten, welche von der Regierung betrieben werden. Gleiches gilt im Übrigen auch für Tabakprodukte, die du ebenfalls nur im Vínbúðin kaufen kannst.

Um in Island Alkohol kaufen zu können, musst du mindestens 20 Jahre alt sein. Anders als in Deutschland, zählt diese Altersgrenze für alle alkoholischen Getränke gleich. Auch Bier und Wein kannst du in Island erst ab einem Alter von 20 Jahren kaufen.

Merke: Du kannst in Island zwar mit Jahren 18 heiraten, jedoch den Alkohol für deine Hochzeit nicht selbst kaufen!

Mit Kreditkarte bezahlen und Gebühren sparen

Für deine Reise nach Island kann ich dir meine Reisekreditkarten empfehlen. Mit beiden Kreditkarten kannst du weltweit kostenlos Bargeld in Landeswährung abheben und ohne Gebühren bezahlen.

Welche Kreditkarten ich auf meinen Reisen nutze, zeige ich dir auf meiner Webseite www.kreditkarte.reisen

Beste Kreditkarte für Island

Tipps mit denen du Alkohol günstig kaufen kannst

Mit diesen Tipps möchte ich dich nicht zum Trinken animieren. Das Alkohol nicht gesund ist, brauche ich dir sicher auch nicht sagen. Jedoch kann ich es sehr gut verstehen, wenn du mit einem Glas Bier oder Wein einen wunderschönen Tag ausklingen lassen möchtest.

Tipp #1: Kaufe Alkohol am Flughafen

Um in Island richtig Geld beim Kauf von Alkohol zu sparen, solltest du bei der Ankunft am Flughafen in Keflavík unbedingt im Duty-Free Shop einkaufen gehen. Während andere am Gepäckband geduldig darauf warten, dass ihre Rucksäcke und Koffer wieder ausgegeben werden, bietet sich hier die beste Gelegenheit dazu.

Am Internationalen Flughafen in Keflavík gibt es direkt gegenüber der Gepäckbänder, einen riesigen Duty-Free Shop, in dem du dir nicht nur die Zeit vertreiben kannst, sondern mit Sicherheit auch etwas findest.

Pro-Tipp: Bevor du aber in Island im Duty-Free Shop in einen Kaufrausch verfällst, solltest du dich vorab schon einmal mit den aktuellen Preisen auseinandersetzen. Möglicherweise ist deine Lieblingssorte Gin, Whiskey oder Wein im Duty-Free Shop am Abflughafen noch einmal günstiger als in Island. Ebenso könnte es auch sein, dass deine Airline bestimmte alkoholische Getränke im Board-Shop günstiger verkauft. Vergleichen lohnt sich!

Allerdings sind bei der Einfuhr von alkoholischen Getränken und Tabakwaren auch in Island Grenzen gesetzt.

Um Ärger mit den Zollbeamten gar nicht erst entstehen zu lassen, solltest du dich an die isländischen Einfuhrbestimmungen halten. Ebenso an die damit verbundenen Altersbestimmungen!

Denn um alkoholische Getränke nach Island einführen zu dürfen, musst du mindestens 20 Jahre jung sein. Zigaretten und andere Tabakprodukte dürfen nur von Personen ab einem Alter von 18 Jahren mitgebracht werden.

Diese Regelung gilt im Übrigen auch für den Kauf von Alkohol und Tabakwaren in den staatlichen Shops, Bars und Restaurants.

Tipp #2: Nutze die Appy Hour App

Wenn du es am Flughafen verpasst hast, dir einen kleinen Vorrat an alkoholischen Getränken zu kaufen oder du diesen möglicherweise auch schon aufgebraucht hast, heißt das nicht, dass du in Reykjavík dein Geld in den Bars und Kneipen für teures Bier oder Wein ausgeben musst.

Für die nördlichste Hauptstadt der Welt, gibt es nämlich die Appy Hour App, die dich über alle laufenden und anstehenden Happy Hour Aktionen in Reykjavík auf dem Laufenden hält.

Da es schließlich einen Unterschied macht, ob du für ein großes Bier anstatt 8 Euro nur 5 Euro zahlen musst, zählt diese App definitiv zu den Apps und Webseiten die du für deine Islandreise kennen musst.

Suche in deinem App-Store einfach mal nach Appy Hour!

Tipp #3: Beer Tour durch Reykjavík

Eine geführte Beer Tour ist definitiv mal eine ganz andere Art, einen Tag in Reykjavík ausklingen zu lassen.

Lass dich von einem Lokal an die Hand nehmen und gehe mit jemanden der sich auskennt auf Entdeckungsreise. Erfahre nicht nur mehr über die Bar und Bierkultur in Island, sondern probiere dich auch durch das vielfältige Angebot isländischer Brauereien.

Die Touren von Wake Up Reykjavík bieten dir hierzu eine gute Möglichkeit.

Du bist nicht sicher? Was andere über die Beer Tour von Wake Up Reykjavík sagen, kannst du auf TripAdvisor nachlesen.

Wichtig: Übertreibe es nicht! Verkatert den Tag zu verpennen wäre wirklich schade, denn auf Island gibt es so viel mehr zu entdecken.

Du hast noch einen Tipp? Lass es mich wissen und hinterlasse deine Ergänzungen als Kommentar.

Island Alkohol: Wie du teuren Alkohol günstig kaufen kannst

Diese Artikel ist wirklich hilfreich, merke dir diesen Pin bei Pinterest und teile meine Tipps mit deinen Freunde & Bekannten auf Facebook.

Auf diese Weise unterstützt du mich nicht nur dabei meinen Blog bekannter zu machen, sondern trägst auch zur Verbreitung von kostenlosen Informationen und Wissen bei.

Vielen Dank!

Torsten

Erfahre mehr über mich!

10 Gedanken zu „Island Alkohol: Wieso Bier in Island nicht teuer sein muss“

  1. Ich hätte nie gedacht, dass Alkohol sooo teuer ist! In ner Bar zahlt man 10 Euro für ein Bier. Da geht nur Augen zu und trinken!

    Danke für den Tipp mit den beiden Apps!

    Antworten
    • Hallo Carsten!

      Ich kann mir durchaus vorstellen wie überrascht du warst. Ging mir auf meiner ersten Reise nach Island nämlich auch so – und das ist schon EINIGE Jahre her, wo die Bierpreise in Island noch wesentlich entspannter waren.

      Aber, mit viel Lesen und ein paar klugen Tipps findet man schon einen Weg auch in Island Geld sparen zu können – auch wenn das nicht immer so einfach dort ist. Aber Kleinvieh macht auch Mist!

      Beide Apps? Meinst du die Währungsrechner App und die Appy Hour App? Ich finde diese sind beide super hilfreich! Zumal beide auch kostenlos sind. Und das Easy Currency kann man ja auch auf anderen Reisen immer gut gebrauchen, oder?!

      Grüße, Torsten

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Abschicken deines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass ich deinen gewählten Namen (dies kann auch ein Pseudonym sein), deine eMail-Adresse, der Zeitpunkt der Erstellung deines Kommentars sowie (sofern von dir angegeben) die Angaben zu deiner Webseite speichere und nach Freigabe deines Kommentars dein gewählter Name, der Zeitpunkt der Erstellung deines Kommentars sowie die URL zu deiner angegebenen Webseite öffentlich sichtbar ist. Deine IP-Adresse wird nicht gespeichert.

Weitere Informationen zum Umgang mit deinen persönlichen Daten kannst du meiner Datenschutzerklärung entnehmen.