Jakobsweg: Die letzten 100 km
Als Pilger von Sarria nach Santiago de Compostela

Wenn du zu Fuß die letzten 100 Kilometer auf dem Jakobsweg von Sarria nach Santiago de Compostela pilgern gehst, erfüllst du die geforderte Distanz, um dir am Ende deiner Pilgerreise eine Pilgerurkunde als Zeugnis ausstellen zu lassen. In diesem Beitrag gebe ich dir alle wichtigen Informationen, die du für deine Vorbereitung auf die letzten Etappen des Camino Francés benötigst.

Anzeige – Seite enthält Werbung und Affiliate-Links

Sommer SALE: Bei den Bergfreunden findest du jetzt die passende Outdoor-Ausrüstung für deine Abenteuer mit bis zu 50% Rabatt!

Zum SALE

Der Camino Francés ist der bekannteste Jakobsweg in Spanien. Beginnend in Saint-Jean-Pied-de-Port in den französischen Pyrenäen, führt der knapp 800 Kilometer lange Pilgerweg einmal quer durch den Norden von Spanien bis zum Grab des Apostels Jakobus zur Kathedrale von Santiago de Compostela.

Der mit der gelben Jakobsmuschel markierte klassische Jakobsweg, zieht jedes Jahr mehr als 180.000 Pilger aus aller Welt an. Im Jahr 2019 kamen knapp 55 Prozent alle Pilger über den Camino Francés nach Santiago de Compostela.

Besonders beliebt waren vor allem die letzten 100 km auf dem Jakobsweg zwischen Sarria und Santiago de Compostela. Eine Strecke, die jeder Pilger in fünf oder sechs Etappen gut schaffen und für die er sich am Ende seiner Pilgereise, auch eine Pilgerurkunde als Zeugnis ausstellen lassen kann.

So reicht eine Woche Urlaub beziehungsweise eine kurze Auszeit von achten Tagen aus, um als Pilger auf dem Jakobsweg Abstand zu seinem alltäglichen Leben zu gewinnen und den Kopf frei zu bekommen.

Geführt Pilgern auf den letzten 100 km

Buche jetzt deine Pilgerreise auf dem Jakobsweg mit Gepäcktransport und übernachte in charmanten Unterkünften im Hinterland von Galicien mit einzigartigen Annehmlichkeiten und Gourmetküche.

Was du über die letzten 100 km auf dem Jakobsweg von Sarria nach Santiago de Compostela wissen musst!

Die Statuten der Kathedrale von Santiago de Compostela besagen, dass nur die Pilger eine Pilgerurkunde erhalten, die mindestens die letzten 100 Kilometer ihre Pilgereise auf dem Jakobsweg zu Fuß oder zu Pferd zurückgelegt haben und durch Stempel in ihrem Pilgerpass belegen können.

Daher sind die letzten Etappen auf dem Camino Francés die mit Abstand am vollsten, da zu Fuß die Distanz von 116 Kilometern zwischen Sarria und Santiago de Compostela reicht, um eine Pilgerurkunde ausgestellt zubekommen.

Ein weiterer Aspekt ist, dass Pilger in der Regel nicht mehr als fünf Tage benötigen, um diesen Teil des Jakobsweges zu pilgern, ohne ihren gesamten Urlaub aufbrauchen oder eine längere Auszeit vom Job nehmen zu müssen. Für die gesamte Länge des Camino Francés von knapp 800 km braucht man in der Regel 4 – 5 Wochen.

Spätestens bei Arzua (zirka 50 Kilometer vor Santiago de Compostela) werden dir auf dem beliebtesten aller spanischen Jakobswege deutlich mehr Pilger begegnen, denn hier vereinen sich der Camino del Norte und der Camino Primitivo mit dem Camino Francés.

Doch keine Panik! Auf diesem Abschnitt des Jakobsweges findest du als Pilger eine sehr gute Infrastruktur, mit zahlreichen Pilgerherbergen und Hotels zum Übernachten sowie Restaurants und Supermärkten, in denen du dich in kurzen Abständen mit Getränken und Lebensmitteln versorgen kannst.

Dennoch kann es zur Hauptsaison in den Monaten Juni, Juli und August in den Pilgerherbergen sehr eng werden. Wenn du es lieber etwas entspannter magst, dann ist Ende März beziehungsweise Anfang April sowie in den Monaten September, Oktober und November die beste Reisezeit für den Jakobsweg. Auch ist es zu dieser Zeit noch nicht beziehungsweise nicht mehr ganz so heiß, was das Pilgern – vor allem in der Mittagszeit - deutlich angenehmer werden lässt.

Alternativ kannst du auch in Hotels und Pensionen übernachten. Das hat zugleich den Vorteil, dass du deine Unterkünfte im Voraus buchen kannst und garantiert ein Bett bekommst. Das ist bei den Pilgerherbergen auf dem Jakobsweg nicht möglich. Auch ist der Komfort in einem Hotel deutlich höher als in einer Pilgerherberge.

Wie ich schon geschrieben habe, benötigst du auf den letzten 100 km nach Santiago de Compostela einen Pilgerausweis, um dir im Pilgerbüro deine Pilgerurkunde abholen zu können. Vor allem aber auch, um dich mit deinem Pilgerpass als Pilger auszuweisen, um in den günstigen Pilgerherbergen übernachten zu können. Ohne Pilgerausweis bleibt dir der Zutritt in die Pilgerherbergen auf dem Jakobsweg verwehrt.

Beachte, dass du für den Erhalt einer Pilgerurkunde als Pilger der letzten 100 km jeden Tag mindestens zwei Stempel in deinem Pilgerausweis benötigst. Die Stempel bekommst du nicht nur in den Pilgerherbergen oder Hotels, auch in Cafés, Restaurants und Kirchen kannst du diese zur Dokumentation deines Pilgerwegs geben lassen. Wichtig für den Erhalt deiner Pilgerurkunde ist, dass du dir mindestens am Morgen und am Abend einen Stempel geben lässt!

Hier zeige ich dir, wo du deinen Pilgerausweis für den Jakobsweg beantragen kannst und diesen korrekt ausfüllst.

Camino Francés Etappen: Route der letzten 116 km Jakobsweg

Je nach Zeit und Kondition lassen sich die letzten 116 Kilometer auf dem Camino Francés in fünf beziehungsweise sechs Etappen laufen. In der Regel verzichten jedoch die meisten Pilger auf eine zusätzliche Übernachtung auf dem Jakobsweg und laufen am dritten Tag mit knapp 30 Kilometern eine deutlich längere Etappe, als im Durchschnitt.

Wenn es dir auf einen Tag mehr oder weniger nicht ankommt, dann empfehle ich dir, lieber eine Übernachtung mehr auf dem Jakobsweg einzuplanen und die dritte Etappe in Melide nach 14,4 Kilometern zu beenden.

Route der letzten Kilometer auf dem Jakobsweg ab Sarria

Die gesamte Route von Sarria nach Santiago de Compostela, habe ich dir bei Komoot als Karte zusammengestellt. Dort findest du auch weitere Informationen zum Streckenverlauf, wie Wegtypen, Wegbeschaffenheit und ein Höhenprofil.

Was kostet das Pilgern auf dem Jakobsweg?

Welche Kosten dir als Pilger auf dem Jakobsweg entstehen hängt ganz davon ab, welchen Luxus du dir während deiner Pilgereise gönnen möchtest. Vor allem in Sachen Verpflegung und Unterkünfte gibt es große Stellschrauben.

Eine achttägige Pilgerreise auf dem Camino Francés muss dich nicht mehr als 57 Euro pro Tag kosten. Vorausgesetzt, du planst frühzeitig und organisierst dir deinen Flug, den Transfer nach Sarria sowie deine Übernachtungen auf dem Jakobsweg selbst.

Eine organisierte Pilgerreise für die letzten 100 km des Jakobsweges von Sarria nach Santiago de Compostela, kostet mit mindestens 690 Euro pro Person (zirka 99 Euro pro Tag) deutlich mehr. Jedoch, und das muss man in jedem Fall berücksichtigen, bietet eine organisierte Wanderung auf dem Jakobsweg viele Annehmlichkeiten, die das Pilgern in jedem Fall leichter machen.

Lesetipp: Welche Kosten auf dem Jakobsweg mir im Detail entstanden sind, zeige ich dir im verlinkten Beitrag.

Kosten für Übernachtungen auf dem Jakobsweg

Von der einfachen Pilgerherberge mit großen Schlafsälen bis hin zu einem luxuriösen Hotelzimmer mit Privatsphäre, kannst du auf dem Jakobsweg alles finden.

Die geringsten Kosten für eine Übernachtung auf dem Jakobsweg entstehen dir in einer der öffentlichen Pilgerherbergen, die in der Regel für eine Dusche und einen Schlafplatz in einem Etagenbett zwischen 5 Euro und 10 Euro verlangen.

Luxus darfst du in den allermeisten Pilgerherbergen jedoch nicht erwarten. Dennoch sind die Herbergen für Pilger auf dem Jakobsweg nicht schlecht und gehören zu einem authentischen Pilgererlebnis zumindest ausprobiert.

Deutlich mehr Komfort und Privatsphäre genießt du in einem der vielen Pensionen und Hotels. Das Einzelzimmer in einem gut bewerteten Hotel mit eigenem Bad und Frühstück gibt es schon ab 55 Euro pro Nacht. Preislich sind nach oben natürlich keine Grenzen gesetzt.

Bei einem guten Mix aus Übernachtungen in Pilgerherbergen und Hotels, solltest du für sieben Nächte zirka 210 Euro einplanen. Das entspricht 30 Euro pro Tag beziehungsweise Übernachtung.

Pro-Tipp: Wie du die Kosten für deine Übernachtung in einem Hotel senken kannst, zeige ich dir in meinem Artikel zum DKB Cashback-Programm.

Verpflegung auf dem Jakobsweg

Wie Zuhause auch, ist es auf dem Jakobsweg günstiger, sich selbst zu versorgen und den allabendlichen Gang ins Restaurant zu vermeiden. Vor allem dann, wenn du dich mit anderen Pilgern zusammentust und gemeinsam gekocht wird.

Lebensmittel sind auch in Spanien nicht teuer. Wenn du geschickt einkaufen gehst und du dir nicht gleich ein 3-Gänge-Menü kochen willst, dann solltest du mit durchschnittlich 10 Euro pro Tag definitiv nicht hungern und verdursten müssen.

Aber auch die Gastronomen entlang des Jakobsweges haben sich auf die Pilger mit so genannten Pilgermenüs eingestellt. Für einen Preis zwischen 8 Euro und 15 Euro bekommt man meist ein 3-Gänge-Menü inklusive Tischgetränk (Wasser und/oder Wein) serviert.

Frühstück, das heißt Kaffee und ein Sandwich oder ein Stück Tortilla, gibt es meist schon zwischen 3 Euro und 4 Euro.

Für die tägliche Verpflegung, Snacks und Getränke, habe ich als Pilger auf dem Jakobsweg im Durchschnitt 13 Euro pro Tag ausgegeben. Verzichten habe ich dabei auf nichts müssen.

Anreise nach Sarria

Die Anreise nach Sarria lässt sich am einfachsten ab Santiago de Compostela organisieren.

Je nachdem wie frühzeitig du deinen Flug buchst, kannst du bei Lufthansa einen Hin- und Rückflug an/ab Santiago de Compostela inklusive 8 kg Handgepäck, Snack und Getränke für 129 Euro buchen. Mit einem Preisvergleich bei Skyscanner findest du garantiert auch einen passenden Flug ab einem Flughafen in deiner Nähe für dich.

Dein Bahnticket zum Flughafen bekommst du hier. Du reist mit dem Auto zum Flughafen? Deinen Parkplatz am Flughafen kannst du im Voraus online buch und gegenüber den regulären Parkgebühren noch Geld sparen. Als Frühbucher sparst du zusätzlich noch einmal 5 Euro!

Von Santiago de Compostela nimmst du den Bus nach Sarria. Die Fahrt dauert 2 Stunden und 45 Minuten, ist aber mit 12 Euro wirklich günstig. Wenn du dein Ticket online buchst, hast du vielleicht Glück und kannst das Ticket bereits für 6 Euro kaufen.

Jakobsweg Rucksack: Packen für die letzten 100 km nach Santiago de Compostela

Auch wenn du nur die letzten 5 Etappen auf dem Camino Francés pilgern gehen willst, solltest du nicht vergessen, wirklich nur das Nötigste in deinen Rucksack zu packen. Vor allem dann, wenn du deinen Rucksack selbst nach Santiago de Compostela tragen möchtest und auf einen Rucksacktransport von Unterkunft zu Unterkunft verzichtest.

Wer glaubt, dass man für die letzten 100 km nach Santiago de Compostela seinen Rucksack anders packt, als wenn man die volle Länge des Jakobsweges pilgert, liegt falsch. Wenn du dich nur auf die notwendigsten Sachen beschränkst, macht die Dauer deiner Pilgerreise keinen Unterschied. Drei Garnituren Shirts und Unterhosen reichen!

Was ich alles für den Jakobsweg in meinem Rucksack gepackt habe, kannst du in meiner Jakobsweg Packliste nachlesen. In diesem Artikel teile ich meine Erfahrungen und Tipps, damit du mit möglichst leichtem Gepäck auf den letzten Kilometern nach Santiago de Compostela pilgerst.

Was du am Ende der letzten 100 km in Santiago de Compostela machen kannst

Wenn du nicht gleich am nächsten Morgen deine Heimreise antreten musst und noch einen oder vielleicht sogar mehrere Tage Zeit hast, dann solltest du dir unbedingt die Kathedrale von Santiago de Compostela und das Museum ansehen. Am besten geht das mit einer geführten Tour!

Pro-Tipp: Als Pilger auf dem Jakobsweg, darfst du in keinem Fall die alltägliche Pilgermesse in der Kathedrale verpassen. Diese findet täglich um 19:30 Uhr statt.

Für viel Jakobswegpilger ist die Grabstätte des Apostels Jakobus nicht das eigentliche Ende ihrer Pilgerreise. Viele Pilger setzen ihren Weg von Santiago de Compostela bis zum 0 km Stein, der letzte Kilometerstein des Jakobsweges, am Kap Finisterre fort oder fahren mit dem Bus bis zum eigentlichen Ende des Jakobsweges.

Hier kannst du deinen Tagesausflug zum Kap Finisterre ab Santiago de Compostela online buchen.

In jedem Fall darfst du die vielen Köstlichkeiten von Santiago de Compostela nicht verpassen. In den Straßen findest du eine Vielzahl von Tapas Bars mit einer riesigen Auswahl an Tapas und Getränken zu günstigen Preisen. Aber auch die Tarta de Santiago, einer spanischer Mandelkuchen, musst du probieren!

Vergleichen lohnt sich: Vor allem, wenn du auf der Rúa do Franco zwischen der Café Bar Paris und dem Restaurant Dakar unterwegs bist. In dieser Straße gibt es in Santiago de Compostela unzählig viele Cafés, Bars und Restaurants.

Du brauchst Hilfe bei der Planung der letzten 100 Kilometer auf dem Jakobsweg? Hinterlasse deine Frage(n) als Kommentar. Gerne helfe ich dir dabei eine Antwort zu finden.

Jakobsweg: Die letzten 100 km nach Santiago de Compostela

Du findest diesen Beitrag hilfreich, dann merke dir diesen Pin bei Pinterest und teile meine Tipps mit deinen Freunde & Bekannten auf Facebook.

Auf diese Weise unterstützt du mich nicht nur dabei meinen Blog bekannter zu machen, sondern trägst auch zur Verbreitung von kostenlosen Informationen und Wissen bei.

Vielen Dank!

Torsten

Erfahre mehr über mich!

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Abschicken deines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass ich deinen gewählten Namen (dies kann auch ein Pseudonym sein), deine eMail-Adresse, der Zeitpunkt der Erstellung deines Kommentars sowie (sofern von dir angegeben) die Angaben zu deiner Webseite speichere und nach Freigabe deines Kommentars dein gewählter Name, der Zeitpunkt der Erstellung deines Kommentars sowie die URL zu deiner angegebenen Webseite öffentlich sichtbar ist. Deine IP-Adresse wird nicht gespeichert.

Weitere Informationen zum Umgang mit deinen persönlichen Daten kannst du meiner Datenschutzerklärung entnehmen.