Ultimative Festival Packliste
Die Checkliste mit den echten Festival Tipps

Du gehst das erste Mal auf ein Festival und bist dir nicht sicher, was du alles brauchst? Oder suchst du nach echten Festival Tipps für mehr Komfort beim Camping? Mit der ultimativen Festival Packliste gebe ich dir viele praktische Tipps für dein erstes Musikfestival und Teile meine Erfahrungen aus über 20 Jahren Festivalerlebnisse mit dir.

Seite enthält Werbung und Affiliate-Links

Keine Zeit zum Lesen? Jetzt speichern und teilen!
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp

Teile die Festival Packliste mit deinen Freunden und beratschlagt, wer was mitbringen kann. So habt ihr Nichts doppelt gekauft oder unnötig in eurem Gepäck mitgeschleppt.

Was braucht man auf einem Festival? Bevor ich das erste Mal auf einem Musikfestival war, habe auch ich mir diese Frage gestellt und nach hilfreichen Festival Tipps gesucht. Zwischenzeitlich ich das nun schon über 20 Jahre her und mittlerweile weiß ich sehr genau, welche Ausrüstung auf einer Festival Checkliste stehen muss.

Denn, auch wenn es auf einem Festival eigentlich um die Musik und den Spaß geht, ist nichts ärgerlicher, als am Abend beim Camping festzustellen, dass du wichtige Festival Ausrüstung Zuhause vergessen hast.

An dein Zelt, den Schlafsack und die Tickets für das Festival denkst du mit Sicherheit. Doch oftmals sind es die kleinen Dinge und Tipps, an die du beim Packen nicht denkst, dir aber ein Musikfestival entspannter und schöner machen. Denn Festivals, wie Rock am Ring, Hurricane, Tomorrowland, Frequency Festival, Wacken, Parookaville oder das Summerjam Festival bedeuten Ausnahmezustand.

Deshalb ist meine ultimative Festival Packliste auch keine einfache Liste mit den wichtigsten Dingen, die du auf einem Festival brauchst. Von der Ausrüstung fürs Camping auf dem Festivalgelände, den richtigen Klamotten zum Wohlfühlen über das Equipment zum Grillen, bis hin zur Sicherheit deiner persönlichen Sachen, ist in dieser Checkliste für jedes Festival wirklich alles enthalten.

Auch enthält meine europaweit erprobte Packliste jede Menge Festival Tipps und Tricks, mit denen du dir ganz einfach großen Komfort schaffen kannst. Und das, ganz ohne deine Anreise durch übermäßig viel Gepäck unnötig anstrengend und kompliziert zu machen.

Mädels packen anders! Hier geht’s zur Packliste für Frauen
Weil Mädels anders packen! Hier geht's zu den Festival Tipps für Frauen

Festival Camping: Liste und Tipps fürs Zelten

Auf einem Festival wird dein Zelt zu deinem Zuhause. Ist Anlaufstelle für dich und deine Freunde und so ziemlich der wichtigste Ort während dem gesamten Wochenende. Der Ort, an dem du dich die nächsten Tage zum Entspannen und Schlafen zurückziehen wirst oder auch gemeinsam gespielt, gegrillt und gefeiert wird. Auch dann noch, wenn das offizielle Festivalgelände schon längst geschlossen hat.

Dein Festival Zelt ist aber auch der Ort, der all deine Ausrüstung, die kalten Getränke und Vorräte behütet. Bei jedem Wind. Und jedem Wetter!

Damit du dich während dem Festival auch wie zuhause fühlen kannst, muss dein Zelt perfekt aufgestellt und bequem eingerichtet sein.

Camping Packliste für Festivals:
  • Zelt
  • Luftbett/Luftmatratze (am besten eine die sich selbst aufbläst)
  • Schlafsack
  • Decke
  • Campingstuhl
  • Panzertape/Gaffaband
  • Malerplane/Gewebeplane
  • Stirnlampe/Taschenlampe
  • Küchenrolle
  • Müllsäcke
Packliste optional und zum Wohlfühlen:
  • aufblasbares Kissen (alternativ tut es auch ein Pulli und die Hülle deines Schlafsacks)
  • Ohropax
  • Schlafmaske
  • Pavillon
  • Campingtisch
  • wasserabweisende Picknickdecke mit Isolierung
  • Lichterkette
  • Gummihammer (man kann natürlich auch die Nachbarn fragen)

Dein Zelt ist deine Homebase. Mit ihm steht und fällt alles! Daher vergewissere dich frühzeitig, dass alle Teile vorhanden sind und dein Festivalzelt seit dem letzten Aufbau nicht schimmelt. Vor allem, wenn du dir ein Zelt borgst und dir vom Besitzer versichert wird, dass alle Zeltstangen vorhanden, nichts eingerissen und das Zelt in einem topzustand ist.

Der Supergau wäre es nämlich, wenn du erst auf dem Festival feststellen würdest, dass wichtige Teile nicht vorhanden oder dein Zelt kaputt ist. Also baue dein Zelt vor der Abreise unbedingt noch einmal auf. Zumal du ein gutes Festivalzelt auch nicht mal eben überall kaufen kannst.

Wenn du noch kein Zelt fürs Festival hast, dann achte beim Kauf unbedingt darauf, dass das Zelt wasserdicht und gut verarbeitet ist. Eigentlich logisch, jedoch werden billige Festivalzelte im Internet oft für teures Geld verkauft.

Ich empfehle dir ein großes Festivalzelt für 4 oder mehr Personen, mit einer Wassersäule von mindestens 4.000 Millimeter zu kaufen. Wie zum Beispiel das High Peak Mesos 4 oder das Blackout Coleman Festivalzelt. In einem großen Zelt hast du ausreichend Platz für dein Gepäck, deinen Campingstuhl, die kalten Getränke sowie Vorräte und ein komfortables Luftbett. Selbst, wenn du nicht allein in deinem Festivalzelt schlafen wirst.

Mit diesen Tipps findest du das perfekte Festivalzelt
Mit diesen Tipps findest du das perfekte Festivalzelt

Im Vergleich zu einem gewöhnlichen Zelt, ist ein Wurfzelt schnell aufgebaut. Jedoch brauchst du dich mit deinem Wurfzelt nicht rumärgern, wenn du es nicht wieder problemlos zusammenpacken kannst. Vor allem nach einem Festival mit Regen ist ein selbstaufgebautes Zelt absolut stressfrei!

Für den Heimweg lässt sich ein Festivalzelt zum Selbstaufbauen auch mal in einem Müllsack verpacken. Um Schimmel zu vermeiden, musst du dein Zelt so oder so noch einmal zum Trocknen und Reinigen aufbauen.

Pro-Tipp: Der Boden ist bei vielen Zelten eine Schwachstelle. Mit einer wasserabweisenden Picknickdecke als zusätzlichen Zeltboden, schützt du deine Festivalausrüstung doppelt gegen Nässe. Auch isoliert die Decke noch einmal gegen Kälte. Ebenso lassen sich Chipskrümel und verschüttete Getränke so leichter aus deinem Zelt befördern. Und wenn du die Decke nicht gerade auf einem Festival benutzt, kannst du sie perfekt mit auf deine nächste Wanderung oder ein Picknick im Park nehmen.

So schützt du dein Zelt bei Regen vor Nässe und Feuchtigkeit
Mit diesen Tipps schützt du dein Zelt bei Regen vor Nässe und eindringender Feuchtigkeit

Auch im Sommer kann nachts das Thermometer schon mal auf unter 15° Celsius sinken. Daher solltest du bei deinem Schlafsack nicht nur auf den günstigsten Preis schauen. Damit du in kühlen Sommernächten nicht frieren brauchst, muss der Temperaturbereich deines Schlafsacks optimal sein.

Der Temperatur-Grenzbereich sowie der Extrembereich deines Schlafsacks sollten daher möglichst niedrig sein. Für Festivals und Campingtrips im Sommer, sind Schlafsäcke mit einem Komfort-Temperaturbereich von -5° Celsius bis 10° Celsius eine gute Basis.

Die Komfort-Temperatur des Coleman Festival Schlafsack liegt bei -3°Celsius Außentemperatur. Das Design dieses Deckenschlafsacks bietet dir zudem jede Menge Bewegungsfreiheit, welche du im Deuter Orbit +5° Mumienschlafsack nicht hast.

Sollte es für dich nachts doch zu kalt sein, kannst du eine einfache Decke mit in deinen Schlafsack nehmen. So brauchst du nicht in deinen ganzen Klamotten schlafen.

Festival Packliste: Tipps für die richtigen Klamotten zum Wohlfühlen

Meine Mutter würde sagen, dass du für jedes Wetter immer die richtige Kleidung dabeihaben musst. Recht hat sie! Denn es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur die falsche Kleidung. Mit zu viel Klamotten in deinem Festival Gepäck solltest du es dennoch nicht übertreiben.

Meistens ist ja so, dass wir immer auf alle Situationen vorbereitet sein wollen und daher viel zu viel mitschleppen. Vor allem an Kleidung, die du dann als unnötigen Ballast dabeihast und garantiert nicht anziehen wirst. Vielleicht kennst du das ja auch von deinen Reisen um die Welt?

Auf einem Festival ist das nicht anders. Der Weg zu deinem Zelt auf der Campingarea ist immer viel zu weit oder dir ist es nach dem dritten kühlen Festival Bier total egal, wie du rumläufst.

Daher ist es wichtig, dass du nur die Klamotten mit auf ein Festival nimmst, in denen du dich wirklich wohlfühlst. Denn darum geht es doch auf einem Festival – sich wohlfühlen und Spaß haben. Tanzen. Springen.

Dennoch sollte deine Festival Kleidung auch irgendwie praktisch und funktionell sein. Suche daher deine liebsten Klamotten zusammen, die du miteinander kombinieren kannst. Alles andere, solltest du lieber gleich Zuhause lassen. Insbesondere weiße Kleidung, die auf einem Festival einfach unpraktisch ist.

Checkliste für deine Festival Kleidung:
  • 1x lange Hose
  • 1x kurze Hose
  • 1x Pulli, Hoodie oder Kapuzenjacke
  • für jeden Tag ein Shirt
  • ausreichend Unterwäsche und Socken
  • Klamotten zum Schlafen
  • 1x Flipflops/Birkenstock (kannst du auch beim Duschen anziehen)
  • 1x Turnschuhe/Stiefel (ein Paar hast du ja schon an)
  • Badesachen
  • Cap/Hut als Sonnenschutz
  • Sonnenbrille
Tipps für Festivals mit Regen:
  • Gummistiefel
  • Regenjacke/Regenponcho
  • Softshell-Hose (trocknet schneller)
  • Funktionsunterwäsche gegen Kälte

Pro-Tipp: Ich empfehle dir deine Kleidung in Packwürfeln zu organisieren, um Chaos in deinem Festival Gepäck zu vermeiden. Auf diese Weise bleibt alles geordnet und ist schnell griffbereit. Die hilfreichen Gepäck Organizer gibt es auch mit Kompression und sind eine super Geschenkidee für Reisende und Weltenbummler.

Packwürfel aus Recyceltem Plastik kaufen und Baum pflanzen
Packwürfel aus Recyceltem Plastik kaufen und einen Baum pflanzen

Ist für dein Festival Regen angesagt, dann nimm dir unbedingt eine wasserdichte Regenhose oder eine Hose aus Softshell mit. Im Vergleich zu einer Jeans haben Softshell-Hosen unter anderem den Vorteil, dass das Material auch bei ungünstigen Wetterbedingungen schnell trocknet und dich je nach Modell warmhält.

Jeans sind zwar robuster, saugen aber Wasser auf. Aufgrund deiner Körperwärme verdunstet das Wasser, was an deinen Beinen einen kühlenden Effekt entstehen lässt, der dich zusätzlich zur Nässe zum Frieren bringt. Ein Effekt mit dem du an heißen Festivaltagen deine Getränke ohne Strom kühlen kannst, dir aber an verregneten Tagen vielleicht den letzten Funken Spaß nimmt.

Auch bei deinen Gummistiefeln solltest du nicht auf die 0815-Modelle aus dem Baumarkt oder die ausgetretenen Latschen aus Papa’s Garage setzen. Billige Gummistiefel haben oftmals kein bequemes Fußbett und lassen deine Füße in kürzester Zeit schmerzen. Zudem sind diese nicht gefüttert, so dass du auch relativ schnell kalte Füße bekommst oder dir mit dicken Socken eine Blase holst.

Pro-Tipp: Die Investition in ein Paar ordentliche Gummistiefel ist einmalig. Vielleicht auch etwas teurer. Doch diese kannst du bei Regen auch im normalen Alltag, an nass kalten Wintertagen oder auf einer Reise nach Island anziehen und hast mit Sicherheit lange Freude daran.

Festival Tipps: Packliste für Beauty und Körperpflege

Festivals bedeuten Ausnahmezustand. Das gilt auch für die Körperpflege. Einige Festivalbesucher lassen sich an diesen Tagen auch so richtig gehen und geben sich der Natur hin. Körperpflege wird ihnen zum Fremdwort.

Sofern du dich nicht der Natur hingeben willst und die Schlangen an den Duschen nicht gefühlt 500 Meter lang sind, solltest du zumindest ein paar Basics in deinem Kulturbeutel dabeihaben.

Vieles wirst du auf einem Festival auf einfache Art und Weise improvisieren oder gleich weglassen müssen. Zum Beispiel gibt es nicht auf allen Festivals Strom, so dass du Fön und Glätteisen gleich Zuhause lassen kannst.

Pro-Tipp: Wenn du eine erfrischende Dusche ohne Anstehen und Wartezeit genießen willst, dann nutze die frühen Morgenstunden. Vor 8 Uhr hast du die Duschen nahezu für dich allein. Frisch geduscht, schläft es sich nach einer langen Festivalnacht zudem am besten.

Basics und Tipps für Festivals
  • Handtuch
  • Zahnbürste und Zahnpasta
  • Duschgel und/oder Shampoo
  • Deo
  • Sonnencreme
  • Haarbürste
  • Zopfgummis/Haarnadeln
  • Taschentücher
  • Klopapier
  • Feuchttücher
  • Desinfektionsgel
  • Tampons/Binden/Menstruationstasse
  • Frauenurinal um als Frau auf den Dixi-Klos im Stehen zu pinkeln
  • Rasierer und Schaum, Geld oder Öl

Nein, Verhüttungsmittel wie Pille Kondome habe ich nicht vergessen. Diese findest du in der Festivalapotheke.

Hier gibt es immer mal wieder Kondome und spannende Sextoys kostenlos
Hier bekommst du immer mal wieder Kondome und spannende Sextoys kostenlos

Mädels packen für Festivals anders! Dabei gibt es weitaus größere Unterschiede als Verhüttungsmittel, Tampons und diverse Hilfsmittel, um als Frau im Stehen pinkeln zu können. Daher sieht eine Festival Packliste für Frauen auch anders aus, als eine Checkliste für Männer.

Festival Tipps für Mädels findest du in dieser ausführlichen Packliste
Festival Tipps für Mädels findest du in dieser Checkliste

Packliste Festival: Tipps für deine Festivalapotheke

Nicht anders als bei deiner Reiseapotheke, solltest du dich bei deiner Apotheke fürs Festival ebenfalls nur auf das Notwendigste beschränken. Da es zwischenzeitlich auf vielen Musikfestivals komplett eingerichtete Supermärkte, Drogerien und auch Apotheken gibt, brauchst du dich wirklich nur auf kleine Notfälle vorbereiten. Alles andere wirst du sicher vor Ort kaufen können.

Sollte deine Festivalapotheke im Notfall nicht ausreichen, dann gibt es auf jedem Festival Rettungssanitäter oder eine Arztstation, wo du Hilfe findest.

Tipps für deine Festivalapotheke
  • Mittel gegen Kopfschmerzen
  • Tabletten gegen Durchfall
  • Magnesium Brausetabletten
  • Kondome
  • Pille/Verhütungsmittel
  • Sonstige notwendige Medikamente
  • Anti-Mücken-Spray
  • Zeckenschlinge
  • Pflaster/Blasenpflaster
  • Mittel gegen Hangover

Ich kann absolut verstehen, wenn du dich auf einen Notfall vorbereiten willst. Doch denke daran, dass deine Reiseapotheke auch wirklich nur für den Notfall auf einem Festival gedacht ist. Kaufe dir also nicht gleich die größten Packungseinheiten, die du im Laden bekommen kannst. Diese nehmen in deinem Gepäck nur Platz weg und sind unnötiger Ballast.

Packliste fürs Festival: Dokumente, Bargeld & Co.

Auf einem Festival solltest du nur die wichtigsten Dokumente und Unterlagen dabeihaben.

Das solltest du fürs Festival packen:
  • Festivalticket
  • Personalausweis
  • Krankenversicherungskarte
  • EC-Karte/Kreditkarte (beides ohne Gebühren bei der DKB Bank)
  • Bargeld
  • Führerschein und KFZ-Schein
  • Bahnticket/Flugticket/Busticket
  • Allergiepass
  • Muttizettel
Bei Festivals im Ausland:

Auch auf Festivals ist es wichtig, dass du immer an Bargeld kommst oder du ohne unnötige Gebühren bargeldlos bezahlen kannst. Vor allem im Ausland! Von einigen Banken werden sogenannte Auslandseinsatzgebühren berechnet, wenn du in einer fremden Währung mit deiner Kreditkarte bezahlst oder deine Festipay Card auflädst.

Für meine Reisen um die Welt nutze ich seit Jahren die DKB Visa Card, für die ich keine jährlich wiederkehrenden Gebühren bezahlen muss. Zudem kann ich als Aktivkunde der DKB Bank mit meiner Kreditkarte weltweit kostenlos Geld am Automaten in Landeswährung von meinem Girokonto abheben, ohne dafür teure Auslandseinsatzgebühren bezahlen zu müssen. Auch im Hotel, Restaurant oder Supermarkt werden dir beim Bezahlen keine zusätzlichen Gebühren von der DKB Bank berechnet.

Spare Geld mit der DKB Visa Card beim Online-Shoppen
So geht's: mit der DKB Visa Card beim Online-Shoppen Geld sparen

Alternativ kann ich dir auch die Barclaycard Visa empfehlen, die du mit deinem bereits vorhandenen Girokonto nutzen kannst. Auch bei dieser Kreditkarte entstehen dir keine Gebühren.

Neben einer gebührenfreien Kreditkarte, empfehle ich dir auch etwas Bargeld mit auf das Festival zu nehmen. Sollte dein Budget nicht ausreichen, dann gibt es in der Regel auf dem Festivalgelände auch Geldautomaten. Allerdings solltest du dich hier auf längere Wartezeiten einstellen.

Du gehst auf ein Festival im Ausland? Gerade dann, solltest du darauf achten, dass du wirklich alle notwendigen Unterlagen vorliegen hast. Denn Musikfestivals wie das Glastonbury Festival im Südwesten Englands, das Sziget Festival in Budapest oder das Iceland Airwaves Festival in Reykjavík brauchen zum Teil etwas mehr Vorbereitung. Insbesondere, wenn es um deine Krankenversicherung im Ausland und die Einreise geht.

Prüfe daher vor Antritt deiner Reise, ob dein Personalausweis zur Einreise ausreicht oder du deinen Reisepass mitnehmen musst und ob diese Reisedokumente noch gültig sind. Eventuell benötigst du zusätzlich auch eine Einreisegenehmigung, wie zum Beispiel für Reisen nach Australien und den USA.

Welche Dokumente du für deine Reisen um die Welt brauchst, erfährst du beim Auswärtigen Amt und auf der Seite der Botschaft deines jeweiligen Reiselandes.

Auch empfehle ich dir dringend, eine Krankenversicherung fürs Ausland abzuschließen. Selbst wenn das Festival nur kurz hinter der Grenze ist. Mit einer Auslandskrankenversicherung ersparst du dir im Ernstfall jede Menge Ärger und Geld – und wie schnell ist etwas passiert? Fuß verknackst. Oder eine Verletzung beim Pogo.

Mit 20 Euro pro Kalenderjahr ist eine Auslandskrankenversicherung nicht teuer und übernimmt in der Regel die Kosten für eine ärztliche Behandlung auf Reisen, notwendige Medikamente und Hilfsmittel sowie einen medizinisch sinnvollen Krankenrücktransport nach Deutschland. Kosten, die du ohne eine Krankenversicherung fürs Ausland selbstbezahlen musst.

Weniger Sorgen mit einer Reisekrankenversicherung. Erfahre mehr!
Guide für deine Krankenversicherung im Ausland

Festival Checkliste: Technische Ausrüstung für Festivals

Bei der technischen Ausrüstung für ein Festival wirst du immer unterschiedliche Meinungen finden. Dennoch gibt es ein paar essentielle Sachen, die du auf einem Festival brauchst beziehungsweise auf die du verständlicherweise nicht verzichten willst.

Man kann jedoch darüber diskutieren, ob du auf einem Festival einen Bluetooth Speaker brauchst oder nicht. Auf einem langen Musikfestival, wie dem Sziget Festival in Budapest, ist es vielleicht gar nicht mal so schlecht auch etwas ruhigere Musik oder deine Lieblingslieder hören zu können.

Daher halte ich die ultimative Festival Packliste an dieser Stelle ganz bewusst kurz.

Technik Packliste fürs Festival
  • Handy
  • Ladegerät
  • externer Akku
  • Bluetooth Speaker
  • Kamera/GoPro

Handys sind nicht für ihre lange Akkulaufzeit bekannt. Daher wird während dem Festivalwochenende auch irgendwann der Zeitpunkt kommen, an dem du dein Handyakku laden musst. Ohne Stromversorgung, kann das auf einem Festival jedoch schwierig werden.

Zwischenzeitlich gibt es auf vielen Festivals zwar Ladestationen, jedoch wird für eine Handyladung ordentlich Geld verlangt. Zudem bist du an den Standort der Ladestation gebunden und kannst in der Zeit dein Handy oder deine Kamera nicht benutzen.

Daher empfehle ich dir deinen eigenen externen Akku mit einer hohen Ladekapazität zu kaufen. Eine Powerbank kostet nicht mehr viel Geld und du kannst dein Handy oder auch jedes andere Gerät, dass du per USB laden kannst, jeder Zeit mobil aufladen.

Diesen externen Akku nutze ich auf meinen Reisen
Diesen externen Akku nutze ich auf meinen Reisen

Pro-Tipp: Bei schlechtem Wetter kannst du dein Handy auch während der größten Schlammschlacht mit einem Ziplock-Beutel ganz einfach vor Feuchtigkeit schützen.

Festival Ausrüstung: Checkliste fürs Equipment zum Grillen & Kochen

Kein Festival ohne Grillen! Jedoch ist grillen und kochen nicht auf allen Festivals erlaubt. Zur Sicherheit der Festivalbesucher sind oftmals Glas, Gas und Kohle verboten. Vor allem Gaskocher werden gleich am Eingang beim Security-Check konfisziert.

Bevor du unnütze Ausrüstung mitnimmst, solltest du unbedingt einen Blick auf die Campingregeln des Festivals werfen. Dort erfährst du, ob auf deinem Festival Grillen und Kochen erlaubt sind. Ein paar Regeln zum Campen habe ich am Ende meiner ultimativen Festival Packliste verlinkt.

Packliste zum Grillen und Kochen auf Festivals:
  • Grill
  • Holzkohle
  • Fester Grillanzünder (Kartoffelchips funktionieren im Notfall auch)
  • Gaskocher
  • Besteck aus Bambus oder Holz
  • Teller und Trinkbecher
  • Kochgeschirr
  • Dosenöffner

Festival Packliste mit Tipps: PDF-Checkliste zum Abhaken downloaden

Um dir die Vorbereitungen auf dein Musikfestival einfacher zu machen, kannst du dir meine Festival Packliste als PDF-Checkliste downloaden, ausrucken und abhaken. So kannst du beim Packen deiner Festivalausrüstung alle Punkte der Packliste einzeln durchgehen und dich Schritt für Schritt auf dein Festival vorbereiten, ohne etwas Wichtiges zuhause zu vergessen.

Die Festival Packliste kannst du hier downloaden
Die ultimative Festival Packliste als PDF-Checkliste downloaden

Camping-Bestimmungen einzelner Festivals

Jedes Festival hat seine eigenen Regeln. Alles was du über das Campen auf deinem Festival wissen musst, findest du in der jeweiligen Festivalbestimmung.

Auf meiner Festival Packliste fehlt noch etwas? Du hast noch Tipps oder kannst etwas empfehlen? Ergänze die Checkliste mit deinen Ideen in den Kommentaren.

Gefällt's dir? Merk's dir!

Die ultimative Festival Packliste mit den echten Tipps
Share on facebook
Share on pinterest
Share on twitter
Share on linkedin
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Abschicken deines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass ich deinen gewählten Namen (dies kann auch ein Pseudonym sein), deine eMail-Adresse, der Zeitpunkt der Erstellung deines Kommentars sowie (sofern von dir angegeben) die Angaben zu deiner Webseite speichere und nach Freigabe deines Kommentars dein gewählter Name, der Zeitpunkt der Erstellung deines Kommentars sowie die URL zu deiner angegebenen Webseite öffentlich sichtbar ist. Deine IP-Adresse wird nicht gespeichert.

Weitere Informationen zum Umgang mit deinen persönlichen Daten kannst du meiner Datenschutzerklärung entnehmen.

Anzeige

So spare ich
70€ im Jahr

Wechsel jetzt mit deinem Gehaltskonto zur DKB Bank und spare auch du dir mit dem kostenlosen Girokonto teure Kontoführungsgebühren.